Adelaide

Angekommen in der Hauptstadt Süd Australiens wurden wir leider etwas fotografierfaul. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen hatten wir unsere Kamera nie dabei.

In Adelaide wohnen zwar über 1 Millionen Menschen, trotzdem fühlt es sich hier wie in einer Kleinstadt an. Die Innenstadt ist klein und in wenigen Stunden komplett erkundet. Am Abend trieb es uns in einen Britischen Pub, in dem wir schnell ein paar Leute kennenlernten. Am nächsten Tag waren wir bei ihnen in den Adelaide Hills eingeladen. Die Hügel im Osten Adelaides sind auf jeden Fall einen Besuch Wert. Außerdem ist der Botanische Garten, in den sich hunderte von Loris tummeln, sehr zu empfehlen. Im Garten kann wieder ein lebendes Fossil bestaunt werden. Ein kleiner Wollemie Baum wächst hier, diese Pflanze galt seit 65 Millionen Jahren als ausgestorben, bis sie vor ca. 20 Jahren in Australien wiederentdeckt worden ist.

Lange hielt uns Adelaide nicht gefesselt, am dritten Tag fuhren wir weiter nach Victor Harbour. Hier kann man auf Granit Island, einer kleinen mit einer Brücke zum Festland verbundenen Insel, Pinguine beobachten. Die kleinen Racker lassen sich leider erst in der Abendämmerung blicken, wir waren dummer Weise zur falschen Zeit am richtigen Ort.

Die Überfahrt nach Kangaroo Island haben wir nicht geschafft, aber dafür ließen wir uns von einer kleinen Fähre in Willeton über einen Fluss ans andere Ufer bringen.

Elephant-British-Pub-Adelaide

 Adelaide Botanic Garden 06

Adelaide-Botanic-Garden-03

Adelaide-Botanic-Garden-04

Pacific-Gull

Victor Harbor

Wellington-Ferry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s