Phillip Island

Die kleine Insel “Phillips Island” liegt rund 140km südwestlich von Melbourne. Sie ist nicht weit vom Festland entfernt und über eine Brücke zu erreichen. Ihre leeren Strände laden zum surfen und Vögel beobachten ein. Auf den ersten Bild sieht man eine Hühnergans. Diese Art war in den 1960ger Jahren fast ausgestorben, doch mittlerweile haben sich ihre Bestände an der Australischen Südküste wieder erholt. Auf dem zweiten ist ein Riffreiher zu sehen. Dieser lebt auch außerhalb Australiens und ist über Südostasien bis Japan zu finden. Das dritte Foto zeigt zwei Dickschnabelmöwen. Diese leben wieder ausschließlich auf dem Australischen Kontinent und man begegnet ihnen sehr häufig an der West und Südküste. Auf den vierten Foto ist ein Seebär, der in den Wellen spielt, zu erkennen. Auf einer kleineren Insel im Westen der Hauptinsel ist mit 16.000 Tieren die größte Seebären Kolonie Australiens, leider sind sie nur mit einem Boot zu besuchen.

Phillip Island wurde 2013 zum ersten National Surfing Reserve Victorias ernannt und ist damit das 18te Australiens. Die besten Surfspots sind Woolamai, Smith, Summerland und Cat Bay. Wer hier ins Wasser geht, findet nicht nur traumhafte Wellen sondern wird auch häufig von einen der neugierigen Pinguinen beäugt.

Cape-Barren-Goose-Huehnergans

Heron

Pacific-Gull

Phillip-Island-Surf

Surf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s